Wie du mithilfe deiner Gefühle dein Traumleben erschaffst

Edelsteine

Wie du mithilfe deiner Gefühle dein Traumleben erschaffst

Was wäre, wenn der Sinn deines Lebens darin besteht, dass du immer mehr Freude empfindest?

Was wäre, wenn sich wahrer Erfolg daran messen lässt, wie viel Freude du erlebst?

Was wäre, wenn Freiheit die Grundlage deines Lebens ist, weil du jederzeit die Freiheit hast, deine Gedanken selbst neu zu wählen?

Was wäre, wenn du durch die Wahl freudvoller Gedanken deine Bestimmung erfüllt?

Was wäre, wenn all deine Lebenserfahrungen das Ergebnis deiner vorherrschenden Gedanken sind?

 

Denke nach und werde reich. Es geschieht dir nach deinem Glauben. Du erntest, was du säst.

Hast Du diese Aussagen schon einmal in deinem Leben selbst getestet?

Möchtest du darüber mehr Klarheit haben?

Wenn ja, dann sage dir als erstes:

„Ich gehe jetzt davon aus,

  • dass Wohl – Sein das Fundament des Universums ist,
  • dass es mir selbst obliegt, Wege zu finden, damit ich mich besser fühle,
  • dass meine Gedanken meine Gefühle hervorrufen und die Erfahrungen, die ich mache und
  • dass ich meine Erfahrungen beeinflussen kann, indem ich mein Denken ändere.“

 

Lass dich von deinen Gefühlen leiten.

Wie wählst du nun im zweiten Schritt auf effektivste Weise Gedanken, die auch zu positiven und freudvollen Erfahrungen führen?

Die Antwort ist verblüffend einfach: indem du dich von deinen Gefühlen leiten lässt.

Das Gesetz der Anziehung besagt im Wesentlichen, dass Gleiches Gleiches anzieht.

Positive Gedanken rufen positive Gefühle hervor und manifestieren positive Erfahrungen, wenn du dich lange genug auf die Essenz dieser Gedanken konzentriert.

Ebenso verhält es sich mit negativen Gedanken, diese verursachen negative Gefühle und negative Erfahrungen. Niemand kann gleichzeitig positiv und negativ denken, sondern nur sequenziell nacheinander entweder das eine oder andere.

Wenn deine aktuelle Wahrnehmung deiner gegenwärtigen Lebenssituation Gefühle des Mangels hervorrufen –  zum Beispiel an Geld, Zeit oder Klarheit – entstehen dadurch augenblicklich entsprechende Wünsche. Wenn Du zum Beispiel krank bist, wünschst du dir gesund zu sein oder wenn du zu wenig Geld hast, dann wünschst du dir mehr Geld.

 

Deine Gefühle sind ein absolut zuverlässiges Navigationssystem.

Deine damit verbundenen Gefühle sind ein absolut zuverlässiges Navigationssystem. Sie zeigen dir an, ob deine gegenwärtigen dominanten Gedanken positiv oder negativ sind. Wenn sie positiv sind, dann fühlst du dich wohl, wenn nicht, dann geht es dir weniger gut.

Es geht darum, die Entwicklungsimpulse, die dir dein Leben aufzeigt, aufzugreifen, damit du dich wieder wohlfühlst und ein Leben voller Freude führen kannst.

Der erste Schritt, der die gewünschten Resultate hervorruft, ist geistiger Natur.

Wichtig ist: Der erste Schritt, der die gewünschten Resultate hervorruft, ist geistigen Natur und nicht physische Aktivität, das heißt Handeln. Es geht zu allererst darum, deine gedankliche Energie zu harmonisieren und deine  Aufmerksamkeit bewusst auf das Gewünschte zu richten, statt dich auf dein Problem beziehungsweise Mangelzustand zu konzentrieren.

Wenn dir das gelingt, wird sich jede Handlung, die du aufgrund deiner inneren Inspiration unternimmst, wundervoll anfühlen und auch wunderbare Resultate hervorbringen. Du bist dann in jeder Hinsicht erfolgreich.

Wenn du deine gedanklichen Energien nicht harmonisiert hast, wird sich jeder Schritt, den du zur Verwirklichung deines Wunsches unternimmst, schwierig und problematisch an- fühlen und du erlebst schließlich Misserfolg und Enttäuschung.

Deine Gefühle zeigen dir immer zuverlässig an, ob du deine Gedanken sich in Harmonie zu deinen Wünschen befinden oder nicht.

Um deine Gefühle richtig deuten und dich von ihnen leiten zu können, mache dir bewusst, dass du ein Wesen mit zwei verschiedenen Perspektiven bist – einerseits mit der begrenzten Perspektive  deiner menschlichen Natur und andererseits mit der Perspektive der Freiheit, Liebe und unbegrenzten Möglichkeiten deiner Seele – auch höheres Selbst genannt.

Jeden Tag  erlebst du als Reaktion deiner persönlichen Wahrnehmungen und Gedanken viele verschiedene Gefühle. Jedes dieser Gefühle – egal, ob gut oder schlecht – ist ein Indikator, der der anzeigt, ob du auf Angst basierende oder auf Liebe und Frei-Sein gründende Gedanken hegst.

Wenn du dich in einer schwierigen Lebenssituation befindest, wird es dir kaum in einem einzigen Schritt gelingen, von zum Beispiel Angst, Wut, Frustration oder Verzweiflung zu Gefühlen von Liebe, Freude und Begeisterung zu wechseln.

Du kannst dich aber in mehreren Schritten in Richtung positiver Gefühle bewegen, die dir zunehmend Erleichterung verschaffen.

Nehmen wir einmal an, du bist selbstständig, verdienst nicht genug Geld und hast folgende Gedanken:

„Solange ich denken kann, habe ich Geldsorgen.

Nie habe ich genug Geld.

Die Lebenshaltungskosten steigen immer mehr, aber meine Einnahmen wachsen nicht einmal halb so schnell wie meine Kosten.“

Es ist wichtig, dass du akzeptierst, dass du gegen eine innere Disharmonie mit äußerlichen Maßnahmen nichts ausrichtest. Deine finanzielle Situation würde sich also nicht positiv verändern, wenn du anfangen würdest, deine Kosten zu halbieren.

Wenn du deine Einstellungen hinsichtlich Geld – wie  oben beschrieben – beibehältst, kann sich deine finanzielle Situation nicht verbessern. Das Gesetz der Anziehung reagiert immer nur auf deine Gedanken und Gefühle und nicht auf deine physischen Handlungen.

Du erzielst also nur dann die gewünschten Resultate, wenn du es  schaffst, dich bereits jetzt gut zu fühlen, wenn das Geld noch knapp ist.

Solange du deine Emotionen nicht bewusst steuerst, sondern nur reflexartig auf deine momentane äußere Situation reagierst, wirst du weiterhin mit wenigen Einkünften auskommen müssen

Wenn du aber lernst, deine Gefühle und Gedanken in Harmonie zu deiner angestrebten Einkommenssteigerung zu bringen, dann kannst du gewaltige Reichtümer in dein Leben  strömen lassen.

„Bislang hattest du zum Beispiel folgende Gedanken:

Es ist frustrierend, nie genug Geld zu haben.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das irgendwann mal ändert.

Ich arbeite hart und viele Stunden, gleichwohl verdiene ich nicht genug.

Es ist zu frustrierend, immer sparen zu müssen und mir nie etwas Schönes leisten zu können.“

 

Richte dich darauf aus, dich besser zu fühlen.

Um deine finanzielle Situation zu verbessern, musst du zuerst deine Gedanken und Gefühle verändern. Diese Veränderungen solltest du nicht darauf ausrichten, mehr Geld zu verdienen. Vielmehr sollte deiner Aufmerksamkeit darauf ausgerichtet sein, dass du dich jetzt besser fühlst und Erleichterung spürst.

Fange also an, deine Gedanken in konstruktive Bahnen zu lenken. Wähle  Gedanken, die dir helfen, dich besser und Erleichterung zu fühlen, wie zum Beispiel:

„Eigentlich komme ich ganz gut zurecht.

Ich bin stolz auf das, was ich schon erreicht habe.

Ich finde eine Lösung für meine Geldsorgen.

Ich erlaube dem Universum, mich zu der Lösung hinzutragen

Das Leben bietet mir viele Möglichkeiten und Chancen.

Ich bin es wert,  Erfüllung zu finden.

Ich ziehe jede Menge Klienten und Kunden magnetisch an.

Ich verlasse mich einfach auf meine Inspiration.

Das gesamte Universum liebt und unterstützt mich.

Mir vorzustellen, dass es mit mir finanziell aufwärts geht, erfüllt mich mit Vorfreude.

Mir gefällt die Idee, meine Gedanken dazu zu nutzen, meine eigene Geschichte des Reichtums zu erschaffen.

Ich bin in der Lage meine Gedanken bewusst und gezielt in positiver Richtung zu lenken.

Je besser ich mich fühle, umso bessere Ergebnisse erreiche ich.

Ich verstehe jetzt, dass jede Veränderung im Außen darauf beruht, dass ich mich zuerst besser fühle.

Jeder dauerhaften Verbesserung meiner emotionalen Verfassung folgt automatisch eine Verbesserung meiner äußeren Lebensumstände.

Ich verstehe den Prozess der bewussten Schöpfung und wende ihn auch erfolgreich an.

Für jedes Problem existiert bereits eine Lösung. Ich brauche nichts weiter zu tun, als darauf zu vertrauen und mich vom Lebensstrom des Wohl-Seins zu ihr hintragen zu lassen.“

 

Äußerlich hat sich in deinem Leben bis jetzt noch nichts verändert. Als erstes wirst du aber deutlich Erleichterung fühlen. Wenn du diese Gefühle des Wohl-Seins aufrecht erhältst und du weiterhin beharrlich Gedanken wählst, die  sich besser anfühlen, wirst du selbst erleben, wie effektiv diese Vorgehensweise ist und wie das Gute überreich in dein Leben kommt und deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Wenn andere dann sagen, du hättest einfach nur Glück gehabt, dann weißt du aus erster Hand: „Ich habe meinen finanziellen Erfolg durch kontrolliertes Denken gezielt selber herbeigeführt“.

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

2 Comments

  • David Goebel

    Reply Reply 21. Juni 2016

    Hallo Sabine,

    deine Erfahrungen bezüglich Gefühle steuern das Leben kann ich bestätigen. Das Leben ist, was ich darüber denke (und fühle). Jede Nacht wird mein heutiges Leben auf den Fotokopierer gelegt und so wie ich mich heute fühlte, wird auch mein Morgen werden.

    Für manche kann der Schritt allerdings noch zu groß sein. Wer bislang dachte: „Nichts gelingt mir“ kann die Affirmation „Alles gelingt mir.“ nicht glaubhaft annehmen. Deswegen finde ich die Idee von Esther (Abraham) Hicks so gut, die eigene Energie und Gefühle stufenweise zu erhöhen.

    Das könnte dann so aussehen:
    – Nichts gelingt mir“
    – ich lasse mich überraschen, was dabei rauskommt
    – ich bin dankbar für das Ergebnis
    – ich kann etwas erreichen
    – Wow, was habe ich schon alles erschaffen
    – ich bin Schöpfer meines Lebens

    Für jeden Schritt darf man sich so viel Zeit nehmen, wie es braucht, um das passende Gefühl aufzubauen.

    Was meinst du?

    Viele Grüße,
    David

    • Sabine Rose

      Reply Reply 21. Juni 2016

      Danke, lieber David. Genau das ist die Essenz meines Artikels. Statt von 0 auf 100 % zu springen,
      die Schwingungen in mehreren Schritten nach oben fahren, bis sich das Wohlgefühl wieder einstellt.

      Herzliche Grüße
      Sabine

Leave A Response

*

* Denotes Required Field